Aktuell

Van Gogh und Japan

„Ich beneide die Japaner“, schrieb Van Gogh an seinen Bruder Theo. In der Ausstellung, VAN GOGH & JAPAN im Van Gogh Museum in Amsterdam, auf der dieser Film basiert, kann man sehen, warum er das tat. Obwohl Vincent van Gogh Japan nie besuchte, war es das Land, das ihn und seine Kunst am stärksten beeinflusste. Man kann Van Gogh nicht erfassen, ohne zu verstehen, wie die japanische Kunst in der Mitte des 19. Jahrhunderts in Paris Einzug hielt und wie tief sie sich auf Künstler wie Monet, Degas und vor allem auf Van Gogh auswirkte.

Kinderfilm, Bestsellerverfilmung

Kleiner Aladin und der Zauberteppich

Basierend auf dem erfolgreichen Kinderbuch „Hodja im Orient“

In seinem Wüstendorf ist der kleine Aladin alles andere als glücklich, denn Schneider wie sein Vater möchte er nicht werden. Ihn dürstet nach großen Abenteuern. Er möchte die Welt sehen und erhält die Chance dazu, als ihm sein Nachbar El Faza einen fliegenden Teppich gibt. Als Gegenleistung dafür soll er nach Petto, der Stadt des Sultans, fliegen und von dort El Fazas Enkelin zurückbringen. Doch der Teppich erweckt auch die Aufmerksamkeit des fiesen Sultans, der den Teppich an sich bringen will. Mit Hilfe der gewieften Smaragda muss Aladin nun nicht nur nach dem Teppich, sondern auch nach der Enkelin suchen – und beides erweist sich als ausgesprochen schwierig...

Dokumentarfilm

Unsere große kleine Farm

Manchmal braucht es nur einen Anlass. Wie für John und Molly Chester, die schon immer von einer Farm mit natürlicher Landwirtschaft geträumt, aber in einem kleinen Appartement in Los Angeles gelebt haben.

Tragikomödie

Ein Becken voller Männer

Bertrand ist über 40 und befindet sich an keinem guten Punkt in seinem Leben. In einem Versuch, der Depression zu entkommen, unternimmt er schließlich einen Schritt, der sich für ihn als genau richtig erweist, um seine Lebensgeister neu zu wecken: Er schließt sich einem Team männlicher Synchronschwimmer an.

Roadmovie

You Are Everything

Wir zeigen die deutsche Version mit englischen Untertiteln.

Georg (Grégoire Gros) ist Journalist in Berlin und will über die Goa-Bewegung schreiben. Statt des geplanten Ostseeurlaubs fährt er daher mit seiner Freundin Vera (Eva Kessler) auf ein großes Festival der Trance-Szene. Dort lernen sie den DJ und Lebenskünstler Dave Zuma (Adam Nümm) kennen, der sie kurzerhand einlädt, mit ihm in seinem Hippie-Bus von Festival zu Festival durch Südost-Europa zu touren.

19:30
Zeise 1
Beatles-Special mit Stefanie Hempel – Live-Musik und Gespräch
Komödie

Yesterday

Der neue Film von Danny Boyle („Trainspotting“, „Slumdog Millionaire“)

Jack Malik (Himesh Patel) ist ein leidenschaftlicher, doch leider genauso erfolgloser Singer-Songwriter, der es nicht aus seinem verschlafenen Heimatdorf an der Küste Englands herausschafft. Den Traum vom großen Durchbruch hat er längst begraben – nur seine Jugendfreundin Ellie (Lily James) hält unerschütterlich daran fest und unterstützt ihn mit all ihrer Leidenschaft. Eines Tages wird Jack während eines mysteriösen weltweiten Stromausfalls von einem Bus angefahren. Als er wieder zu Bewusstsein kommt, scheint zunächst alles wie immer. Beim harmlosen Dahinsingen eines eigentlich weltbekannten Songs muss Jack erst feststellen, dass seine Freunde noch nie etwas von den Beatles gehört haben und kommt kurz darauf zu der unglaublichen Erkenntnis, dass die ehemals berühmteste Band der Welt und ihre zeitlos-genialen Klassiker aus dem Gedächtnis der gesamten Menschheit ausradiert wurden - nur nicht aus seinem.

Komödie

Tel Aviv On Fire

Als Mediensatire ebenso überzeugend wie als Komödie: der Nahostkonflikt vor dem Hintergrund einer schnulzigen Seifenoper, die am Vorabend des Sechstagekriegs spielt. Im Mittelpunkt steht ein liebenswert tollpatschiger Drehbuchautor, der zwischen die Fronten gerät. Die Story hat Biss und viel Humor, die Handlung ist voller Überraschungen, und der Film im Film, die hammerhart kitschige TV-Soap, ist ein echter Kracher. Auch wenn praktisch niemand verschont wird, behält der Film jedoch eine gewisse Ernsthaftigkeit, die ihn noch sympathischer macht.

Tragikomödie

Rebellinnen – Leg' Dich nicht mit ihnen an!

Sie haben zwar jede Menge Pech, aber dafür nehmen sie ihr Glück endlich selbst in die Hand: „Rebellinnen – Leg' Dich nicht mit ihnen an!“ ist eine ebenso warmherzige wie schwarzhumorige Komödie über drei Freundinnen, die nach dem gewaltsamen Ableben ihres Chefs von allen Seiten gejagt werden. Regiedebütant Allan Mauduit gelingt das Kunststück, den authentischen Blick auf die nordfranzösische Provinz mit einer Liebeserklärung an seine mutigen Heldinnen zu verbinden.

Drama

Kursk

Fantastisch besetzt mit Colin Firth, Matthias Schweighöfer, Léa Seydoux und August Diehl

Am 10. August 2000 läuft das russische U-Boot K-141 Kursk zu einem Manöver der russischen Nordflotte in der Barentssee aus. An Bord befinden sich 118 Mann Besatzung. Am zweiten Tag der Übung kommt es durch die Explosion eines Torpedos an Bord zur Katastrophe. Die Kursk erleidet schwere Schäden und sinkt auf den Meeresboden.

Überaschung

Sneak Preview

jeden Dienstag 22:30 Uhr 5€ inkl. Popcorn

Neugierde ist ein Wort mit neun Buchstaben und so manchen Überraschungen. Neugierde lässt uns die erstaunlichsten Dinge erfinden, lässt uns Kontinente entdecken und manchmal sogar den Menschen unseres Lebens kennenlernen. Ohne Neugierde wäre unser Leben statisch, langweilig und ziemlich einsam.