Koranstudium statt Matheunterricht, Kampftraining statt Fußballtraining, militärische Disziplin statt jugendlicher Rebellion – das ist der Alltag für Ayman (12) und Osama (13). Sie wachsen in Syrien auf und sollen islamische Gotteskrieger werden. So jedenfalls erzieht sie ihr Vater, der al-Nusra-Rebellenführer Abu Osama, dessen größter Traum die Errichtung eines Kalifats ist.

Für OF FATHERS AND SONS – DIE KINDER DES KALIFATS kehrte der Regisseur Talal Derki in sein Heimatland Syrien zurück. Er gibt sich als Anhänger der Salafisten aus und kann so das Vertrauen einer radikal-islamistischen Familie gewinnen. Über einen Zeitraum von zwei Jahren begleitet er ihren Alltag und zeigt einzigartige und emotionale Einblicke in das Leben in dieser sonst hermetisch abgeriegelten Welt.

OF FATHERS AND SONS – DIE KINDER DES KALIFATS lief auf über 100 Festivals weltweit und wurde mit mehr als 20 Preisen ausgezeichnet. Der neue Dokumentarfilm von Talal Derki gewann unter anderem den renommierten World Cinema Documentary Grand Jury Prize des Sundance Film Festivals 2018 und den Fritz-Gerlich-Preis beim 36. Filmfest München. OF FATHERS AND SONS – DIE KINDER DES KALIFATS ist zudem für den Europäischen Filmpreis 2018, der im Dezember verliehen wird, in der Kategorie Dokumentarfilm nominiert.

Deutschland, Syrien, Libanon 2017
Länge
98
Genre
Dokumentarfilm
Regie
Talal Derki

Alle Spielzeiten

Of Fathers and Sons
Montag, 25.3.
20:00
Zeise 1
mit Produzent Tobias Siebert (Licht&Dunkel)
Mittwoch, 27.3.
Sonntag, 31.3.
Mittwoch, 3.4.
Klicken Sie auf die Vorstellungszeiten um Tickets zu kaufen oder zu reservieren