Dokumentarfilm über die indigene Bevölkerung in Indien, die Adivaso, die zu hunderttausenden zu Fuß über staubige Straßen und Highways, durch Dörfer und Städte marschieren. Ihr Protestmarsch richtet sich gegen die zunehmende Enteignung durch den Raubbau der Bodenschätze und dem Anbau großer Plantagen sowie dem Anlegen enormer Infrastrukturprojekte.

Rajagopal und seine Mitstreiter und Mitstreiterinnen wehren sich als Landlosenbewegung gegen die Beschneidung ihrer Rechte und erheben ihre Stimmen gegen Armut und Unterdrückung. Doch wie kann der Protest gewaltlos, ganz im Geiste der Philosophie Gandhis stattfinden? Diese zentrale Fragestellung, die Geschichten der Einzelschicksale und ihre alltägliche Realität stehen im Fokus von Christoph Schaubs Dokumentarfilm, der auch die Thematisierung des Protests in internationalen Medien und die Reaktion der internationalen Gemeinschaft aufgreift. Wird der Protest mit Erfolg belohnt und die Forderungen von der indischen Regierung erfüllt?

Schweiz, Indien 2014
Länge
88
Genre
Dokumentarfilm
Regie
Christoph Schaub, Kamal Musale

Alle Spielzeiten

Millions Can Walk
Donnerstag, 31.10.
20:00
Zeise 1
mit Podiumsdiskussion
Klicken Sie auf die Vorstellungszeiten um Tickets zu kaufen oder zu reservieren