Durch den Gewinn beim Shortfilm Slam unser "Kurzfilm des Monats" im April.

Ari und Chiron leben seit einigen Jahren in Deutschland, um eine Karriere als Violinisten zu verfolgen. Die beiden haben sich während ihres Studiums kennengelernt und sind seitdem ein Liebespaar. Sie teilen sich Wohnung, Proberaum, Bett und Berufsziel.Schließlich erreichen beide die Endauswahl für die Solistenstelle eines renommierten Orchesters. In einer blind audition müssen sie anonym gegen die restlichen Teilnehmer und auch als direkte Konkurrenten gegeneinander antreten. n ansprechen kann. Während Ari versucht ihr Misstrauen und ihre Zweifel zu überwinden, muss Chiron sich entscheiden, wie weit er für seine Karriere gehen will.

Sie versprechen sich, wer auch immer gewinnt, das Vorspiel solle keinen Einfluss auf ihre Beziehung haben.

Am Tag der Audition erhält Chiron vom Dirigenten des Orchesters heimlich ein Angebot zum Betrug. Er soll beim Vorspiel einen Stift fallen lassen, damit der Dirigent ihn erkennt und Chiron gewinnt. Ari bekommt dies jedoch mit und weil Chiron ihr das Angebot verschweigt, beginnt sie an seiner Loyalität zu zweifeln. Sie distanziert sich von ihm, weil sie den Vertrauensbruch nicht offen ansprechen kann. Während Ari versucht ihr Misstrauen und ihre Zweifel zu überwinden, muss Chiron sich entscheiden, wie weit er für seine Karriere gehen will.

Auch dein Film soll der zeise "Kurzfilm des Monats" sein? Dann bewirb dich für unseren Shortfilm Slam und gewinne eine der Ausgaben.

Deutschland 2017
Länge
17
Genre
Kurzfilm, Spielfilm
Regie
Andreas Kessler
Produzent
Filmakademie Baden-Württemberg
Schauspieler
Simon Kluth, Han Nguyen
Es sind leider noch keine Vorstellungen vorhanden.