So ein abendfüllender Spielfilm hat es schon irgendwie ziemlich leicht. Über 90 Minuten hat er Zeit, sich zu entfalten, Themen auszubreiten und lange Geschichten zu erzählen. Nicht so beim Kurzfilm. Hier muss alles stimmen, jede Sekunde hat ihre Relevanz, kurzum: Keine Zeit für Quatsch. Seine zeitliche Limitierung und sein trotzdem unendliches Potential macht ihn zur cineastischen Königsdisziplin. Und genau diese wird im Zeise beim Shortfilm Slam zelebriert.

Am dritten Freitag im Monat (in der Saison von Oktober bis März) treten hier um 22:30 Uhr bis zu fünf sorgfältig kuratierte Kurzfilme gegeneinander an. Egal ob hochkarätige Produktionen oder Low-Budget-Studierendenfilm – beim Shortfilm Slam ist alles erlaubt! Zu jedem teilnehmenden Werk ist mindestens ein Teammitglied vor Ort, um dem Moderator Rede und Antwort zu stehen. Die zufällig aus dem Publikum ausgewählte Jury bewertet die Filme auf einer Skala von 1 – 10. Der Preis: ein Einzug in das Shortfilm Slam Finale im April – und ein unvergesslicher Kino-Abend mit kleinen Filmen auf der großen Leinwand! Spätestens hier haben eigentlich alle gewonnen.

Ihr wollt mit eurem Film am Shortfilm Slam teilnehmen? Schickt uns eine Mail (inkl. Filmlänge, Screener und Infos) an magaard@zeise.de! Einzige Bedingung: Der Film sollte nicht länger als 30 Minuten sein und als DCP, Blu-Ray oder als vorführfähiges Digital-File (bspw. ProRes) vorliegen.

(Moderation: Marius Magaard)

 

FSK
ab 18
Genre
zeise latenight

Alle Spielzeiten

Shortfilm Slam
Freitag, 17.2.
Freitag, 17.3.
Freitag, 21.4.
Klicken Sie auf die Vorstellungszeiten um Tickets zu kaufen oder zu reservieren