Ein Casting. Viele Übergriffe. Fünf Schauspielerinnen, die sich dagegen wehren. Regisseurin Alison Kuhn gibt diesen Frauen und sich selbst eine Stimme. Was bedeutet solch ein Vorfall für die Betroffenen?

Fünf junge Frauen erzählen ihre Geschichte. Sie alle haben vor mehreren Jahren an demselben Casting teilgenommen und wurden mit systematischen Übergriffen, zum Teil sexueller und gewaltsamer Natur konfrontiert. Gemeinsam erarbeiten sie, was damals geschah und teilen mutig ihre Gedanken und Emotionen. Durch die aktuelle “MeToo-Bewegung”, die 2017 ins Rollen gebracht wurde, ist der sexuelle Missbrauch in der Filmbranche – aber auch außerhalb – ein  brandaktuelles Thema. THE CASE YOU gibt Einblicke über den Ablauf solcher Taten und was es für das Leben und die Arbeit der Betroffenen bedeutet.

Entstanden ist ein hochaktueller Film über #MeToo und die Missbrauchskultur in der Film- und darstellenden Kunstbranche, aber auch für alle, die sich für Themen rund um den Machtmissbrauch in institutionellen Strukturen sowie für die Fragestellungen nach den Grenzen der Kunst interessieren. Wie weit darf Kunst gehen? Wie kann verhindert werden, dass diese Grenzen nicht überschritten werden?

Deutschland 2020
FSK
ab 12
Länge
80
Genre
Dokumentation
Regie
Alison Kuhn

Alle Spielzeiten

The Case You
Donnerstag, 10.3.
20:00
Zeise 1
HH-Premiere mit Eva Hubert, Vorstandsmitglied der Themis-Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt
Klicken Sie auf die Vorstellungszeiten um Tickets zu kaufen oder zu reservieren