Mexiko, März 2015. Carmen Aristegui, die unbestechliche Journalistin, wird von ihrem Radiosender entlassen, bei dem sie seit Jahren arbeitet.
Aber Carmen setzt ihren Kampf online für Meinungs- und Pressefreiheit und gegen Fake News fort.

Carmen Aristegui wird nicht schweigen. Die regierungskritische Enthüllungsjournalistin und Nachrichtensprecherin ist eine der wenigen Stimmen Mexikos mit dem Mut zur Wahrheit. 2015 wird Carmen von MVS mit ihrem Team entlassen und verklagt. Sie enthüllte die Verwicklung der Präsidentenfamilien Peña Nieto in einen Immobilienskandal. Die Bevölkerung reagiert mit Protesten, mehr als 200.000 Menschen unterzeichnen eine Petition. Neben Morden, Einschüchterungen und Entlassungen nutzen die Mächtigen in Mexiko auch die Justiz, um kritischen Journalismus zu verhindern. Für die Journalistin beginnt der Kampf um die Pressefreiheit. In ihrem neuen unabhängigen Internetkanal „Aristegui Noticias“ hören ihr Millionen Menschen weltweit zu, wenn sie Missstände aufdeckt.

SILENCE RADIO begleitet die unbeugsame Frau während sie weiter publiziert und ein Team von investigativen Journalisten durch die vergiftete mexikanische Medienlandschaft manövriert.

Mexiko 2020
FSK
ab 16
Länge
79
Genre
Dokumentation
Regie
Juliana Fanjul

Alle Spielzeiten

Silence Radio
Sonntag, 14.11.
11:00
Zeise 1
Mit Diskussion mit Stern-Karikaturist Til Mette! | In Kooperation mit Lateinamerikatage | Spanisch mit dt. UT
Klicken Sie auf die Vorstellungszeiten um Tickets zu kaufen oder zu reservieren