Sie läuft und läuft und läuft: die Doku-Reisewelle auf der Leinwand. Auf den spektakulären Besucher-Boom von „Weit“ folgten Radler („Pedal the world“) oder Segler („Blown Away“). Den Globetrotter-Tagebuch-Trend mit der Go-Pro-Kamera entdecken nun auch ältere Semester. Hier wagt sich die rüstige Rentnerin Margot Flügel-Anhalt mit dem Motorrad auf eine Reise bis nach Zentralasien. 117 Tage dauert die Abenteuer-Tour der 64-Jährigen, 18.046 Kilometer legt sie in 18 Ländern zurück.

Einen Motorrad-Führerschein besitzt die Dame so wenig wie Zweirad-Erfahrung. Doch der alte graue PKW-Lappen genügt offiziell für die kleine 125er Honda. Den Rest erledigen selbstbewusste Neugier, Mut zum Risiko sowie sympathische Offenheit. Für Margot gerät die Tour mit Pleiten, Pech und Pannen zum Glückstrip ihres Lebens. Für das Publikum entpuppt sich dieses charmante Road-Movie als unterhaltsames Kinoerlebnis. Einmal mehr gilt zweitens: Der Weg ist das Ziel. Und erstens: Wer eine Reise tut, der hat auch im Kino viel zu erzählen.

(Text: programmkino.de)

FSK
ab 12
Länge
110
Genre
Reisedokumentation
Regie
Johannes Meier

Alle Spielzeiten

Über Grenzen
Sonntag, 22.9.
Sonntag, 29.9.
Klicken Sie auf die Vorstellungszeiten um Tickets zu kaufen oder zu reservieren