.

ZUM PROGRAMM UND VVK GEHT ES HIER!

ZUM SNACK-VERKAUF GEHT ES HIER!

 

Sponsoren_leiste

„Film ab“ heißt es ab dem 14. August für ALLE auf dem Heiligengeistfeld! Auch für Fahrradfahrer*innen und Fußgänger*innnen!

Am Freitag den 7.8. hieß es für einen Tag: Fahrrad- statt Autokino! Und das 1. Hamburger Fahrradkino wurde zu einem vollen Erfolg für Hamburgs Fahrradfahrer*innen. Diese Erfolgsgeschichte soll nun weitergehen. Ab Freitag, 14. August, öffnet „Bewegte Zeiten – Das Autokino“ generell auch für Fahrradfahrer*innen und Fußgänger*innen ganz ohne Fortbewegungsmittel.

Das bewährte Konzept bleibt: Sitzgelegenheiten werden vor Ort gestellt, ebenso wie desinfizierte Kopfhörer. So können die Hamburger*innen die schönen Sommertage auch open air im Kino verleben.

In der restlichen Spielzeit bis 29. August können noch mehr Besucher*innen somit die große Vielfalt an Filmen erleben, die bisher nur Autofahrern vorbehalten waren: Familienfilme wie „Onward – keine halben Sachen“, „Die Kleine Hexe“, „Die Heinzels“ oder Dauerbrenner wie „Knives Out“, „Joker“, „Bad Boys For Life“ oder „Das Perfekte Geheimnis“. Aber auch einmalige Filmvorführungen wie z.B. der oscarprämierte Dokumentarfilm „Free Solo“, Actionthriller wie „21 Bridges oder den Director’s Cut von „Leon Der Profi“ stehen noch auf dem Programm.

Die Homepage www.autokino-in-hamburg.de informiert über alles Wissenswerte rund um das Autokino für alle mit dem Namen „Bewegte Zeiten“.

Die Gäste des zentralsten Autokinos in Hamburg erwartet ein spannendes cineastisches Programm, das sowohl brandaktuelle Filme als auch Klassiker umfasst und auch den Besuch zahlreicher Gäste vorsieht. Zur Eröffnung am 6. Juni gab es den Film "Lindenberg! Mach dein Ding!", es kamen Regisseurin Hermine Huntgeburth, Produzent Michael Lehmann. Zu "Systemsprenger" war Produzentin Frauke Kolbmüller zu Gast, Fatih Akin stellte zwei seiner Filme vor "Soul Kitchen" und "Tschick" vor. Kida Ramadan kam zu "Man from Beirut". Mit "Cody" hatten wir eine Deutschlandpremiere mit Regisseur als Hundekino.

Natürlich gab und gibt es auch großartige Auto- und Fortbewegungsfilme, wie "Absolute Giganten", "Drive" und "Le Mans 66". Auch Kinder- und Familienfilme wie "Die Heinzels" und "Onward" sind dank der auch bei Tageslicht funktionierender LED-Leinwand im Programm und sorgen für ein Familienerlebnis der besonderen Art.

Die Besucher können vor zwei Leinwänden im Auto oder auf Stühlen mit Kopfhörern auf dem Heiligengeistfeld Filme sehen. Unter der Woche finden bis zu vier Vorstellungen am Tag statt, am Wochenende bis zu sechs. Für zwei Erwachsene in einem PKW kostet der Eintritt 24 Euro inkl. VVK-Gebühr. Kinder bis 15 Jahren sowie Gäste auf der Rückbank zahlen den halben Eintrittspreis von sechs Euro. Fahrradfahrer*innen und Fußgänger*innen zahlen 12 Euro pro Person. Tickets können ausschließlich vorab online erworben werden, eine Abendkasse gibt es nicht. Die Tickets werden beim Einlass kontaktlos gescannt. Es wird auch die Möglichkeit geben, Snacks und Getränke vorab mit dem Ticket zu buchen!

Es können auch Tickets an der Kasse der Zeise Kinos in der Friedensallee erworben werden. Täglich 15-22 Uhr.

Alle Informationen rund um „Bewegte Zeiten – Das Autokino für Hamburg“ sowie Tickets und das aktuelle Programm ab sofort unter: www.autokino-in-hamburg.de und www.zeise.de.

Facebook: https://www.facebook.com/Autokinoinhamburg/
Instagram: https://www.instagram.com/autokinohamburg/